Wirbelsäulenspezialist

Rücken-dysbalancen ade in nur 5 Stunden:

In erster Linie ist stets ein Arzt, vorzugsweise ein Orthopäde oder Neurochirurge, zur Abklärung zu konsultieren. Ich arbeite hierfür mit den besten Ärzten Wiens zusammen. Sehr gerne vermittle ich Sie an diese weiter. Nach deren Trainings- Freigabe können wir direkt losstarten. 

"Der folgende Artikel basiert auf meinen eigenen Erfahrungen. Im Zweifelsfall also bitte nicht weiterlesen."  :)

Säule 1: Anamnese

Rückenschmerzen, Anamnese

Bereits beim ersten Gespräch unterscheidet sich meine Herangehensweise von Ihren bisherigen Gegenübern sehr deutlich. Während knapp 8 Jahren Rückentortur (2004-2012) war mein eigener Körper stets mein bester Lehrmeister...

 

 

- meine Bandscheibenvorfälle = "Prolaps",                                                                                         "Black Discs" (L3/L4, L4/L5, L5/S1)

- 300 Stunden Physiotherapie in Graz und Wien                                                                                 Bei 9 unterschiedlichen Physiotherapeuten, um alle möglichen Techniken auszuschöpfen,

- unzählige Stunden Kieser Training und andere Konzepte 

- Teilnahme an Vorlesungen der MedUni Graz (Anatomie und Physiologie der Wirbelsäule)

- eine zuletzt leider doch nicht abwendbare schwere Bandscheiben-OP                                           (2010, Flavektomie L5/S1, Univ. Prof. DR Bernhard Sutter, LKH Graz) 

- und last but not least: 1 Jahr Rehabilitation u.a. in der Südsteiermark

...dadurch kann ich zumeist Dinge aus Ihrer "Vor- Geschichte" herauslesen, die bis dato verborgen blieben. Den Schmerz, die psychische Belastung, die Überforderung...selbst einmal gespürt zu haben, hilft mir unheimlich Sie zu verstehen. Wirklich zu verstehen!

 

Säule 2: Shiatsu

Rückenschmerzen, Shiatsu

Ja, vermutlich haben auch Sie schon das eine oder andere Rückentraining hinter sich. Wenn der Rücken Probleme macht, dann muss es ja wohl an einer schwachen Rücken- Muskulatur liegen, also ab zum Training. NEIN!

Wenn Sie mit Ihrer Entwicklung bis jetzt nicht zufrieden sind, dann habe ich hier die Lösung. Eine verspannte Muskulatur (erhöhter Tonus) durch ein Krafttraining noch mehr zu verspannen, klingt nicht nur eigenartig, es geht auch völlig am Ziel vorbei. In erster Linie gilt es, dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich selbstständig wieder auszurichten. Dafür muss die verspannte Muskulatur gelockert werden. Dieses Ziel ist bereits mit einer oder zwei Sitzungen erreicht. Shiatsu verläuft absolut schonend und schmerzfrei. Ich habe auf meinem persönlichen Weg -heraus aus den Rückenproblemen- keine effektivere Möglichkeit als Shiatsu gefunden. Shiatsu löst, durch Akupressur entlang der Nervenbahnen (Meridiane), nicht nur Verspannungen auf eine einzigartige Weise, sondern hat auch noch viele andere positive Effekte, die in einem gesonderten Blogartikel beschrieben werden.

 

Säule 3: Rückentraining - Selektives Progressives Rückentraining

Rückenschmerzen, #SPR

Erst wenn der Körper seine normale, funktionelle Form wieder gefunden hat, macht es Sinn mit einem gezielten Krafttraining zu starten. Leider wird auch hier sehr viel falsch gemacht. Kaum ein Personal Trainer hat eine Ausbildung zum Wirbelsäulen-Trainer. Physiotherapeuten, die über fundiertes Wissen verfügen, gäbe es zwar einige in Wien, deren Therapiezeit mit Ihnen ist allerdings oft zu begrenzt, um wirklich in das nachhaltige Krafttraining einzusteigen. Die dafür nötigen Geräte sind zudem auch nur äußerst selten vorhanden. Ich kann Ihnen allerdings helfen, auch ohne lange Wartezeiten, die besten Physiotherapeuten und Osteopathen Wiens, konsultieren zu können.

Mein persönlich entwickeltes Rückenprogramm, das Selektive Progressive Rückentraining (kurz #SPR), hat nichts mit dem Training in einem Fitness Center gemein. Nach nur 5 Einheiten werden Sie ein deutlich verbessertes Lebensgefühl verspüren. Da ich Ihnen alle meine Techniken Schritt für Schritt beibringe, können Sie von hier an ohne meine Hilfe weitermachen.

Mein Wissen wird zu Ihrem!

Alle Details dazu finden Sie auf meiner Website unter www.wirbelsäulen-spezialist.at.

 

Säule 4: Biomechanik - Mein Studium der Naturwissenschaften

Rückenschmerzen, Biomechanik

Meine 4. Säule ist das Wissen über bio-mechanische Zusammenhänge. Der richtige Umgang mit Alltagsbelastungen ist ein wichtiger Teil, um nachhaltig einen stabilen und gesunden Rücken zu haben. Wir unterschätzen total, wie sehr unser Bewegungsapparat tagtäglich gefordert wird. Schon alleine beim gehen - bergab gehen - laufen - etc. werden nur durch die Dynamik, Belastungen von bis zu 10g (g=9,81m/s², Fallbeschleunigung) erreicht. Das bedeutet, dass z.B. ein Knie oder eine Bandscheibe, schon bei ganz alltäglichen Dingen, mit dem bis zu 10-fachen unseres Körpergewichts belastet wird. Beim falschen Heben einer Getränkekiste, kann auf unsere Wirbelsäule ein Gewicht von 800 - 1000 kg, ausgeübt werden- meine Damen und Herren, das ist beinahe eine Tonne!!! All das lässt sich physikalisch herleiten und anhand von Hebelgesetzen erklären. Dieses Wissen transferiere ich in die Konzeption meiner "selektiven-progressiven" Rücken-Kraftübungen. Nach und nach werden Sie selbst Herr über die Physik und verstehen auf einmal auch warum "Ich kann die Kupplung beim Autofahren nicht mehr richtig durchdrücken" eine ganz logische Folge Ihrer muskulären Dysbalancen ist. :) 

 

Conclusio:

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein paar Dinge von der Seele reden und Ihnen neue Wege aufzeigen, die Sie bisher noch nicht kannten. Eine positive Antizipation der Zukunft ist der erste und vielleicht wichtigste Schritt zu einer beschwerdefreien Zukunft.

"We all have two lives, and the second starts when we realize that we only have one!"                                                                                                                                                                                                                                                                                                    (Confucius)

 

In diesem Sinne...

kraftvolle Grüße

Dipl.Ing.(FH)

Stephan EITLER